Skip to content

[Login]

Lutherstein

Von Stotternheim in Richtung Schwerborn steht am Fuße eines kleinen Höhenzuges, auch Galgenhügel genannt, ein 75 Zentner großer Stein aus schwedischem Granit. Das Denkmal wurde zu Ehren Luthers errichtet und am 4. November 1917 eingeweiht. Er soll an ein Ereignis erinnern, welches Martin Luther an dieser Stelle zustieß. Luther kam von einem Besuch seiner Eltern aus Mansfeld kommend, am 2. Juli 1505 nach Erfurt zurück. Er kam in ein furchtbares Gewitter, was Luther sehr ängstigte. Ein Blitz schlug in unmittelbarer Nähe ein, die Druckwelle streckte Luther zu Boden. Als er wieder zu sich gekommen, rief er: "Hilf du St. Anna, ich will ein Mönch werden!"

Luther nahm seine Worte in seiner großen Angst sehr ernst, er wurde Mönch. In diesem Steinblock, sind folgende Worte eingemeißelt:
"Geweihte Erde", darunter "Werdepunkt der Reformation" und:
"In einem Blitz vom Himmel wurde dem jungen Luther hier der Weg gewiesen".

Kontakt

Verwaltungsgemeinschaft "Gramme-Aue"
Bahnhofstraße 16
99195 Großrudestedt
Telefon: 036204 57011
eMail:
vg.gramme-aue@t-online.de